weather-image

Vollsperrung in Berchtesgaden – Neuer Asphalt nötig

4.0
4.0
Bildtext einblenden
Foto: dpa/Uwe Zucchi

Berchtesgaden – Wie das Staatliche Bauamt Traunstein gestern Freitag bekannt gab, beginnen am Montag auf der Salzburger Straße die Vorarbeiten zur Sanierung.


Das Staatliche Bauamt Traunstein erneuert den Deckenbelag zwischen der Einmündung in die Bundesstraße beim Salzbergwerk und der Wendeplatte im Nonntal im Markt Berchtesgaden. In den kommenden Wochen wird noch unter Aufrechterhaltung des Verkehrs gearbeitet, die abschließenden Asphaltierungsarbeiten müssen jedoch unter Vollsperrung durchgeführt werden.

Anzeige

Der Straßenzustand der Salzburger Straße zwischen dem Salzbergwerk und der Wendeplatte Nonntal lässt bereits seit einigen Jahren zu wünschen übrig, schreibt das Staatliche Bauamt. Ab Montag wird die Erneuerung des Asphaltbelages vorbereitet. Im Anschluss werden beschädigte Bordsteine ausgetauscht, zu hohe Bordsteine werden zur Verbesserung der Barrierefreiheit abgesenkt. Schadstellen und Senken im Asphaltbelag werden ausgebaut und wieder hergerichtet. Die Telekom muss im Bereich des Finanzamtes eine neue Schachtanlage errichten.

In dieser Zeit wird es voraussichtlich durch die hohe Verkehrsbelastung zu Behinderungen im Verkehrsablauf kommen, da manche Tätigkeiten nur halbseitig und mit Ampelregelung durchgeführt werden können. Für die abschließenden Asphaltierungsarbeiten ist allerdings eine Vollsperrung nötig.

Nähere Informationen hierzu wird das Staatliche Bauamt noch mitteilen, da die Abstimmungen zurzeit noch stattfinden. Mit dem Beginn der Hauptreisezeit Ende Juni müssen die Bauarbeiten beendet sein. fb