weather-image

Vom Gegenverkehr abgedrängt: Einheimischer kracht an Baum und hat großes Glück

5.0
5.0
Unfall auf B305 - Nachrichten aus Marktschellenberg und dem Berchtesgadener Land
Bildtext einblenden
Ein Marktschellenberger wurde Dienstagmittag auf der B305 von einem entgegenkommenden Fahrzeug in den Graben abgedrängt und prallte dort frontal an einen Baum. Der Airbag löste zwar nicht aus, aber dennoch wurde der Fahrer nur leicht verletzt. (Foto: Kastner)

Marktschellenberg (UK) – Großes Glück hatte ein einheimischer Autofahrer heute Mittag bei einem schweren Verkehrsunfall auf Höhe der Krautschneiderbrücke in Marktschellenberg.


Der 74-jährige Marktschellenberger war gegen 13.30 Uhr auf der Alpenstraße (Bundesstraße 305) in Richtung Berchtesgaden unterwegs.

Anzeige

Nach seinen Angaben musste er einem weißen Pkw ausweichen, der ihm auf seiner Fahrspur entgegenkam. Dabei verriss der Einheimische wohl das Lenkrad, fuhr mit seinem Wagen direkt vor einem Buswartehäuschen über die Haltestelle und prallte dann an der Böschung knapp oberhalb der Ache gegen einen Baum.

Obwohl der Airbag nicht auslöste, erlitt der Fahrer nur leichte Verletzungen, ein Hund im Wagen blieb unverletzt. Das Bayerische Rote Kreuze brachte den Marktschellenberger ins Krankenhaus. Ein Abschleppdienst barg das total beschädigte Fahrzeug, die Freiwillige Feuerwehr Marktschellenberg sicherte mit rund 15 Mann die Unfallstelle ab und reinigte die Fahrbahn. Am Pkw entstand Totalschaden in Höhe von rund 5000 Euro.

Beamte der Polizeiinspektion Berchtesgaden nahmen den Unfall auf. Ob der Fahrer des weißen Autos den Unfall bemerkt hat, ist unklar. Von ihm fehlt jede Spur. Hinweise bitte an die Polizei Berchtesgaden unter Telefon 08652/9467-0.