weather-image

Vom Königssee zum Tegernsee

3.7
3.7
Bildtext einblenden
Sagt dem Watzmann Lebewohl: Geschäftsführer Stephan Köhl wechselt von der Berchtesgadener Land Tourismus GmbH zur Tegernseer Tal Tourismus GmbH. (Foto: privat)

Berchtesgaden – Stephan Köhl, der Geschäftsführer der Berchtesgadener Land Tourismus GmbH (BGLT), verlässt das Unternehmen auf eigenen Wunsch und übernimmt am 1. Januar die Geschäftsführung der Tegernseer Tal Tourismus GmbH.


Bis Jahresende leitet Stephan Köhl die Geschicke der BGLT. Danach übernehmen seine Vertreterin Maria Stangassinger und der kaufmännische Leiter Christian Thiel die Leitung interimsweise, bis die BGLT-Gesellschafter die Nachfolge geregelt haben. »Ich gehe mit einem lachenden und einem weinenden Auge«, so Köhl, der sich auf die neue Herausforderung am Tegernsee freut. »Ich habe die vergangenen sieben Jahre mit dem professionellen Team der BGLT zusammenarbeiten dürfen. Gemeinsam haben wir tolle Projekte auf den Weg gebracht.« Vermissen werde er vor allem die Silhouette des Watzmanns, den Königssee, die idyllische Hügellandschaft im Rupertiwinkel, den Bad Reichenhaller Kurpark, so der scheidende BGLT-Chef weiter.

Anzeige

»Es ist wirklich nichts vorgefallen. Die Zusammenarbeit mit Stephan Köhl war immer gut«, bekräftigt der Gesellschaftersprecher der BGLT, Angers Bürgermeister Silvester Enzinger. Die Programmplanung für das Jahr 2016 sei unter der Federführung des jetzigen Geschäftsführers inzwischen abgeschlossen. Zur Nachfolgerfrage wollte sich Stephan Köhl nicht äußern. Wie Silvester Enzinger auf Nachfrage mitteilte, ist Köhls Stelle noch nicht ausgeschrieben. Vorerst sei auch keine Ausschreibung geplant. Damit wolle man bis zum Weggang Köhls warten.

Ein ausführliches Interview mit Stephan Köhl folgt in einer der nächsten »Anzeiger«-Ausgaben. Christian Fischer