weather-image
12°

Wahlen, Ehrungen und ein guter Plan

4.2
4.2
Bildtext einblenden
Die Kommandanten Sebastian Walch (r.) und Mario Graf (2.v.r.) mit dem wiedergewählten Vorsitzenden Johann Hölzl (3.r.) sowie (v.l.) 2. Schriftführer Stefan Böttrich, Kassier Christian Bründl, Schriftführer Sebastian Beer und 2. Vorsitzenden Bartholomäus Brandner.

Schönau am Königssee – Die Generalversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Schönau beim Kameraden und Bodnerwirt Michael Graßl verlief harmonisch.


Aus den Berichten der Kommandantur, der Jugendfeuerwehr und des Vereins ging hervor, dass auch das vergangene Jahr wieder ereignisreich war. Insgesamt leistete die Feuerwehr 6 809 Stunden Dienst am Nächsten.

Anzeige

Bürgermeister Hannes Rasp eröffnete die Versammlung. Er ging auf die Umsetzung des Feuerwehrbedarfsplanes ein. Das neue hochmoderne Mehrzweckfahrzeug, ein VW Crafter 4x4, wurde bereits ausgeliefert. Die defekte Abgasabsauganlage im Feuerwehrhaus wird derzeit erneuert. Die Sanierung des Gerätehausvorplatzes ist in Planung. Ein Konzept für die noch anstehenden Maßnahmen, darunter der Neubau eines Feuerwehrhauses in Königssee, wird demnächst erstellt.

Kommandant Sebastian Walch freute sich darüber, dass er mit der Beschaffung eines neuen Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeugs beauftragt wurde. Solch hohe Investitionen seien ein Zeichen für das Vertrauen und der Wertschätzung in die Feuerwehr durch die Kommune und den Gemeinderat, so der Kommandant. Mit 75 Einsätzen von Ölspuren bis hin zu Brandeinsätzen war alles gegeben, um die Leistungsfähigkeit der Schönauer Wehrmänner zu beweisen.

Bildtext einblenden
Kreisbrandrat Josef Kaltner (l.), Bürgermeister Hannes Rasp (2.v.l.) und Kommandant Sebastian Walch (r.) ehrten Mario Graf (3.v.l.), Albert Hell (4.v.l.), Georg Lindner (4.v.r.), Andreas Planitscher (3.v.r.) und Markus Koll für ihre Verdienste. (Fotos: Wechslinger)

Beförderungen und Ehrungen

Nach erfolgreicher Ausbildung wurden sechs Feuerwehranwärter zum Feuerwehrmann respektive zur Feuerwehrfrau befördert. Zum Oberfeuerwehrmann wurden fünf Kameraden befördert. Nach einem erfolgreichen Lehrgang an der Feuerwehrschule wurde Maximilian Reich zum Löschmeister ernannt. Kreisbrandrat Josef Kaltner überreichte dem langjährigen Jugendwart und stellvertretenden Kommandanten Mario Graf die Ehrenmedaille der Jugendfeuerwehr des Berchtesgadener Landes. Für 25 Jahre aktiven Dienst wurden Andreas Planitscher und Markus Koll, für 40 Jahre Georg Lindner und Albert Hell geehrt. Die Urkunden des Freistaates Bayern sowie die Ehrenzeichen wurden von Kreisbrandrat Josef Kaltner, Bürgermeister Hannes Rasp und dem Schönauer Kommando übergeben. Die Jugendwarte Florian Grois und Tobias Heil berichteten von Übungen und Ausbildungen ihrer 23 Jugendlichen, von denen sieben in den aktiven Dienst übergegangen sind. So gibt es bei der Schönauer Wehr keine Nachwuchsprobleme, sodass die Einsatzbereitschaft auch in Zukunft erhalten bleibt.

Johann Hölzl bleibt Vorsitzender

Vorsitzender Johann Hölzl ging in seinem Bericht auf die vielfältigen Vereinstätigkeiten ein. Schriftführer Mathias Maßböck hielt ebenfalls eine kurze Rückschau auf das vergangene Jahr. Darunter zahlreiche Feste, Kirchen- und Sportveranstaltungen, Florianiämter und Geburtstage. Kassier Christian Bründl berichtete im Anschluss von geordneten Finanzen. Mehrere Mitglieder wurden für langjährige Vereinszugehörigkeit geehrt (siehe Kasten).

Bei der Wahl wurde Vorsitzender Johann Hölzl in seinem Amt bestätigt. Nicht mehr zur Verfügung gestellt hatten sich 2. Vorsitzender Andreas Koll und Schriftführer Mathias Maßböck. An ihre Stelle traten Bartholomäus Brandner und Sebastian Beer. Christian Wechslinger