weather-image
22°

Wanderer retten verletzten Ochsen aus Doline am Untersberg

3.7
3.7
Bildtext einblenden
Foto: Symbolbild, pixabay

Bischofswiesen – Ein verletzter Ochse auf dem Untersberg beschäftigte am Sonntag die Bergwachtbereitschaften Bad Reichenhall und Teisendorf-Anger.


Um 10 Uhr ging der Alarm ein, nachdem Wanderer das Tier bei den Zehnkaser-Almen entdeckt hatten. Der Ochse steckte verletzt in einem rund ein Meter tiefen Dolinen-Eingang neben dem Almensteig (Knieschnackler) fest.

Anzeige

Die Bergwacht versuchte zunächst mithilfe eines Veterinärs aus dem Landratsamt, über die Ohrmarke des Tiers den Besitzer ausfindig zu machen, telefonierte die Almbauern der Weidegenossenschaft ab und war schließlich erfolgreich. Noch als die Einsatzkräfte, mehrere Almbauern und eine Teisendorfer Tierärztin aufstiegen, hatten es mehrere Wanderer geschafft, den Ochsen aus dem Loch zu befreien. Die Tierärztin untersuchte ihn und konnte bis auf ein paar Schürfwunden keine ernsthaften Verletzungen feststellen.

Am Sonntagabend gegen 18.50 Uhr musste der Rettungshubschrauber "Christoph 14" dann noch zur Neuen Traunsteiner Hütte auf dem Hochplateau der Reiteralm fliegen, einen Patienten mit Armverletzung abholen und zur Kreisklinik Bad Reichenhall fliegen.