weather-image
22°

Wiedersehensfreude im Pfarrheim

3.6
3.6
Bildtext einblenden
Schwester Lambertis mit dem derzeitigen Bürgerheim-Leiter Florian Miciecki (l.) und Monsignore Dr. Thomas Frauenlob beim Empfang im Berchtesgadener Pfarrheim. (Foto: Andreas Pfnür)

Berchtesgaden – Schwester Lambertis, die 46 Jahre lang im Kreiskrankenhaus Berchtesgaden und im Bürgerheim segensreich gewirkt hat und jetzt im Mutterhaus in Mallersdorf lebt, konnte am 6. März ihren 80. Geburtstag feiern.


Am Sonntag kam sie nach Berchtesgaden, um auch hier im Kreise von Freunden, Bekannten, ehemaligen Kollegen, Ärzten und Patienten zu feiern. Nach einem Dankgottesdienst in der Stiftskirche, in dem Pfarrer Dr. Thomas Frauenlob besonders ihren unermüdlichen Dienst in der Begleitung Sterbender gewürdigt hatte, fand im Pfarrheim St. Andreas ein Stehempfang statt.

Anzeige

Verwaltungsleiter Michael Koller, der als Geschenk des Pfarrverbandes Stiftsland Berchtesgaden ein kleines Kaspar-Stanggassinger-Bild mitgebracht hatte, richtete Glückwünsche und Dankesworte an das »Geburtstagskind«, die Schwester Lambertis mit von Herzen kommenden und zu Herzen gehenden Worten erwiderte.

Zu Bürgermeister Franz Rasp gewandt sagte sie: »Der Rosenkranz, den ich täglich beim Gebet in Händen habe, ist der, den Sie mir damals geschenkt haben.« Viele Berchtesgadener gratulierten der beliebten Ordensfrau, für die es freudige Momente des Wiedersehens am laufenden Band gab. fb