weather-image

»Wir haben es gut miteinander«

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Eva und Hans Graßl sind seit sechs Jahrzehnten ein zufriedenes Paar. (Foto: Berwanger)

Schönau am Königssee – »Bitterkalt« war es am 22. Januar 1957, erinnert sich Eva Graßl noch heute. Dieser Tag ist der 84-Jährigen aus gutem Grund noch immer ganz gegenwärtig: An ihrem Geburtstag vor 60 Jahren hat die Schönauerin in Maria Plain ihrem Johann das Jawort gegeben. Das Fest der Diamantenen Hochzeit am Sonntag, 22. Januar 2017, begehen Eva und Hans Graßl freilich daheim, ganz gemütlich im kleinen Kreis ihrer Familie.


Wenn sie gemeinsam überlegen, wie lange sie sich schon kennen, gehen die Eheleute Graßl bis in ihre Schulzeit in Schönau am Königssee zurück. »Er war von oben, ich von hier unten«, erzählt Eva Graßl in der Küche ihres Hauses in der Untersteiner Straße. »1955 sind wir miteinander zum Tanzen gegangen«, erinnert sich ihr Mann. Sein Leben war schon als Bub von harter Arbeit geprägt. »In den Kriegsjahren hat er barfuß auf die Alm müssen«, sagt Eva Graßl.

Anzeige

Als sie ihren Hans geheiratet hat, war der schon längst mit seiner Maurerlehre fertig. Und so dauerte es gar nicht mehr allzu lange, bis die Graßls das alte Haus von Evas Eltern abreißen konnten und mit vereinten Kräften nicht nur ein neues Haus bauten, sondern gleich noch ein zweites daneben. Denn Gästezimmer seien damals noch mehr als heute gefragt gewesen, so Eva Graßl. Sie und ihr Mann haben das Vermieten vor 15 Jahren aufgegeben. Aber gleich nebenan können sich ihr Sohn Hannes und dessen Ehefrau über eine bundesweite Nachfrage nach ihren Ferienwohnungen freuen.

Wenn Eva und Hans Graßl erzählen, dass die Familie des Sohnes mit den zwei geliebten Enkelsöhnen gleich im Nebenhaus wohnt und auch die Tochter mit ihrem Mann nicht weit entfernt zu Hause ist, strahlen ihre Gesichter vor Freude. Gemeinsam lassen die Eheleute auch Erinnerungen an ihren Weg aufleben. Der war nicht immer leicht. »Die frühere Zeit war schön, aber es war auch eine harte Zeit, vor allem für ihn«, sagt Eva Graßl, wenn sie sich an die entbehrungsreiche und von schwerer Arbeit geprägte Kindheit ihres Mannes auf dem Hof seiner Eltern erinnert. Viele Jahre später habe er dann eine Zement-Allergie bekommen und seinen Maurerberuf aufgeben müssen, so Hans Graßl. »36 Jahre habe ich dann als Lagerist und Ausfahrer beim Hofbrauhaus Berchtesgaden gearbeitet«, sagt der 85-Jährige nicht ohne Stolz.

Zufrieden sind er und seine Frau mit ihrer nun schon sechs Jahrzehnte währenden Ehe. »Wir haben es gut miteinander«, sind sich Eva und Hans Graßl einig und schauen sich zustimmend an. »Wir machen alles miteinander und helfen uns gegenseitig.«

Und wenn sie sich mal nicht ganz einig sind, »dann gibt jeder ein bisschen nach«, verrät Hans Graßl mit einem verschmitzten Lächeln. Er und seine Eva wünschen sich zur Diamantenen Hochzeit nichts. »Nur zufrieden und so gesund wie möglich bleiben.« Dafür und zu seinem ganz besonderen Ehrentag wünscht der »Berchtesgadener Anzeiger« dem freundlichen Paar alles Gute. Ina Berwanger