weather-image
-1°

Ziel: Kongresshaus

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Im Bahnhofsgebäude sitzt die BGLT seit knapp acht Jahren. Voraussichtlich wird sie in das Kongresshaus ziehen. Foto: Anzeiger/Wechslinger

Berchtesgaden - Die Berchtesgadener Land Tourismus GmbH (BGLT) wird voraussichtlich in das demnächst umzubauende Kongresshaus ziehen. Gespräche laufen. Geschäftsführer Stefan Köhl bestätigte der Heimatzeitung »großes Interesse« an einem Umzug.


Auf rund 300 Quadratmetern Fläche befinden sich im zweiten Stock des Bahnhofsgebäudes die Geschäftsräume. »Optimal waren die Räume noch nie«, sagt nun Stefan Köhl. Denn einen Aufzug gibt es nicht. Und weil die BGLT, die für das Außenmarketing des Berchtesgadener Landes zuständig ist, viele Drucksachen hat, »mussten wir diese immer hochschleppen.«

Anzeige

Seit rund acht Jahren werden die Räume im Bahnhof angemietet. Für etwa neun Euro Mietpreis pro Quadratmeter.

Auch in anderer Hinsicht käme ein Umzug dem Geschäftsführer gerade gelegen. Das Kongresshaus, das sich im Zentrum befindet, würde viele Synergien ermöglichen, so Köhl. Vor allem die »kurzen Wege« wären ein bedeutender Vorteil. Außerdem hätte man im Markt den direkten Draht zu den Gästen. »Wir könnten Feedback einholen und wären nicht immer auf die Informationen von anderen angewiesen«, weiß der Geschäftsführer des 15-köpfigen BGLT-Teams.

Wie die geplanten Flächen im Kongresshaus ausfallen, darauf hat die BGLT keinen Einfluss. Dass es besser wird als die aktuelle Situation, daran zweifelt dort aber auch niemand. Kilian Pfeiffer

- Anzeige -