weather-image

Zwei deutsche Bergsteiger per Tau vom Hohen Göll ausgeflogen

4.1
4.1
Bildtext einblenden
Foto: Bergwacht Berchtesgaden

Golling – Die Schneeverhältnisse in der Göll-Ostwand haben am Donnerstag zwei Bergsteiger aus Deutschland unterschätzt.

Anzeige

Die gut ausgerüsteten Männer im Alter von 25 und 26 Jahren kamen in einer Höhe von 2370 Metern, also rund 200 Meter unterhalb des Gipfels, in der winterlichen Wand nicht mehr weiter und auch nicht mehr zurück.

Kurz vor 14 Uhr alarmierten sie die Einsatzkräfte, wie der Österreichische Rundfunk berichtete. Das Besatzungsteam des Polizeihubschraubers führte eine Taubergung durch und flog die unverletzten Bergsteiger ins Tal.