weather-image
17°

Zweites Gutachten: Teerstraßen am Kehlstein sollen raus

4.8
4.8
Bildtext einblenden

Berchtesgaden (cfs) – Die Teerstraßen am Kehlstein sollen ausgebaut werden. Das ist das Ergebnis des zweiten Gutachtens zu diesem Politikum, das am Montagvormittag im Landratsamt in Bad Reichenhall vorgestellt wurde. An der Pressekonferenz nahmen Landrat Georg Grabner (2.v.l.), Dr. Bartl Wimmer als Sprecher der Bürgerinitiative zum Erhalt der Kehlsteinwege (l.), der Sachverständige und Verfasser des Gutachtens, Klaus Bücherl (r.), und der Vorstandsvorsitzende der Bayerischen Staatsforsten, Martin Neumeyer, teil. Bei einem inzwischen vierten Runden Tisch hatten sich die Beteiligten zuvor darauf geeinigt, die Staatsforsten mit der Erstellung eines detaillierten Plans zum Ausbau des gesundheitsgefährdenden Teers zu beauftragen. Die Verantwortlichen verständigten sich außerdem darauf, die historisch wertvollen Ingenieursbauten zu erhalten. Ein ausführlicher Bericht folgt in der morgigen Printausgabe des »Berchtesgadener Anzeigers«.


(Foto: Fischer)

Anzeige