weather-image
18°
Noch Arbeiten für Rampen, Beschilderung und Blindenleitsystem nötig – Restarbeiten noch bis Ende des Jahres

Bahnhof ab Mai vollständig barrierefrei

Traunstein – Die Umbauarbeiten zum barrierefreien Bahnhof in Traunstein stehen vor dem Abschluss, das teilte die Deutsche Bahn (DB) auf Anfrage des Traunsteiner Tagblatt mit.

Derzeit werden am Zugang zu Gleis 1 noch Pflasterarbeiten erledigt und Handläufe angebracht. Bis Ende Mai soll der Umbau zum barrierefreien Bahnhof abgeschlossen sein. (Foto: Wannisch)

»Um eine durchgehende Barrierefreiheit herzustellen, finden derzeit am Bahnhofsgelände noch Arbeiten an Rampen, am Blindenleitsystem sowie an der Beschilderung, Beleuchtung und Beschallung statt«, teilte ein DB-Sprecher mit. Die Deutsche Bahn geht davon aus, »diese Arbeiten bis Ende Mai 2017 abschließen zu können«. Der Bahnsteig an Gleis 1 ist mittlerweile barrierefrei umgebaut. Der Mittelbahnsteig und der Kombibahnsteig an Gleis 1 a wurden bereits bis 2013 barrierefrei ausgebaut.

Anzeige

Damit sind aber noch nicht alle Bauarbeiten am Bahnhofsgelände fertiggestellt – und Reisende müssen auch weiterhin mit Behinderungen rechnen. Denn noch bis voraussichtlich zum Jahresende werden weitere Restarbeiten umgesetzt, so die Aussage des Bahnsprechers.

Bahnsteigfundamente werden entfernt

Zusätzliche Planungs- und Bauleistungen gibt es z.B. für die Verlängerung des Bahnsteigdachs am Empfangsgebäude (Gleis 1), für die Oberleitungsanlage sowie für die Leit- und Sicherungstechnik im Stellwerk. An Gleis 2 müssen noch ehemalige Bahnsteigfundamente entfernt und das Gleis 2 in Solllage gebracht werden. Zum Abschluss stehen noch Stopfarbeiten im Schotterbett und das Schleifen der Schienen an. vew