weather-image
19°
Größerer Umweltschaden an der A8 bei Teisendorf

Nach Handy gesucht: 30 000 Euro Schaden

Teisendorf – Kleine Ursache – große Wirkung: Weil er während des Fahrens nach seinem Handy suchte, verursachte ein 72-jähriger Serbier einen Unfall mit 30 000 Euro Sachschaden.

Foto: dpa/Symbolbild

Nach Polizeiangaben war der Mann am Sonntag gegen 7.20 Uhr auf der Autobahn zwischen Neukirchen und Siegsdorf mit seinem Geländewagen von der Fahrbahn abgekommen. Dabei walzte der schwere Wagen auch die Schutzplanken auf einer Länge von 80 Metern nieder. Hierbei wurden Ölwanne und Tank des Fahrzeugs aufgerissen. Dadurch verteilten sich die Betriebsstoffe neben der Fahrbahn. Als das Fahrzeug dann in den Straßengraben fuhr, überschlug es sich noch mindestens zwei Mal und kam auf den Reifen über einem kleinen Bach zum Stehen.

Anzeige

Die Feuerwehr Neukirchen wurde zum Errichten einer Ölsperre und zum Binden von Betriebsstoffen angefordert. Die Autobahnmeisterei Siegsdorf musste eine größere Fläche Gras abmähen und Erdreich austauschen. Beides wurde als Sondermüll entsorgt. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Traunstein wurde gegen den Fahrer ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Gewässer- und Bodenverunreinigung eingeleitet. Es entstand ein Schaden in Höhe von rund 30 000 Euro. An der Unfallstelle bildetet sich ein kilometerlanger Stau.