weather-image
19°
Weitere Einsätze der Bergwachten bei Berchtesgaden und Ramsau

Vermisstes Kind – 71-Jährige bricht im Lattengebirge zusammen

Ein verstiegenes Kind wurde der Bergwacht Ramsau am Donnerstagvormittag per Notruf gemeldet – und eine 71-Jährige brach im Lattengebirge nach einer Verletzung zusammen.

Foto: Leitner, BRK BGL

Vermisstes Kind auf dem Weg zur Blaueishütte

Am Donnerstag gegen 10 Uhr ging ein Notruf für die Bergwacht Ramsau wegen eines verstiegenen Kinds auf dem Weg zur Blaueishütte ein. Die Einsatzkräfte bereiteten bereits eine große Suche mit Hubschrauber vor, als das Kind dann auf einem Nebensteig zur Schärtenalm wieder auftauchte, von anderen Wanderern mitgenommen und mit seiner Familie zusammengeführt wurde.

Anzeige

Gegen Mittag stürzte dann eine 74-jährige Reichenhallerin auf dem Wanderweg im Zauberwald und verletzte sich am Fuß. Die Bergwacht Ramsau versorgte sie und brachte sie auf die Straße zurück; danach wurde sie per Krankenwagen in die Kreisklinik Bad Reichenhall eingeliefert.

Schwerer Radsturz in der Mordau

Am Donnerstag gegen 12.35 Uhr stürzte eine 71-jährige Einheimische auf der Forststraße zwischen der Mordaualm im Lattengebirge und dem Söllboden so schwer, dass sie wegen starker Schmerzen in der Schulter und Kreislaufproblemen vom Roten Kreuz notärztlich versorgt und dann per Rettungswagen in die Kreisklinik Bad Reichenhall eingeliefert werden musste.

Gleichzeitig musste die Bergwacht Ramsau wegen eines internistischen Notfalls zur Schapbachalm am Watzmann ausrücken; der Patient wurde durch den Ramsauer Bergwacht-Notarzt versorgt und mit dem Salzburger Notarzthubschrauber „Christophorus 6“ nach Salzburg geflogen.

Pressemeldung des BRK BGL