weather-image
31°

10. Klasse des CJD Gymnasiums besuchte Madrid

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Die Schüler der 10. Klasse des CJD Gymnasiums reisten im Rahmen eines Austauschprogramms für eine Woche nach Madrid. (Foto: privat)

Berchtesgaden – Elf Spanischschüler und ihre Lehrerinnen wohnten für eine Woche bei Familien und Kollegen der Madrider Vorstädte Boadilla del Monte und Villaviciosa de Odón. Schüler und Lehrer konnten bei der ersten Austauschreise dieser Art gut in das spanische Alltagsleben eintauchen und ihre Sprachkenntnisse festigen.


Das Programm war gut organisiert: Neben dem Unterricht konnten Schüler und Lehrer auch kulturelle Höhepunkte erleben. So besuchte die Gruppe die mittelalterliche Königsstadt Toledo mit ihrer berühmten Kathedrale und Altstadt. In nord-westlicher Richtung ging es nach Segovia am Fuß der noch schneebedeckten Sierra Guadarrama mit dessen weltgrößten, römischem Aquädukt am Eingang der Altstadt. Die Schüler besichtigten auch die letzte gotische Kathedrale Spaniens mit ihrem hohen Turm und die nach einem Brand wieder aufgebaute Burgfeste, die als Vorlage für das Disneyschloss diente.

Anzeige

Ein weiterer Höhepunkt war eine Führung durch die Altstadt von Madrid mit den Plätzen Plaza Mayor, Puerta del Sol und dem Palacio Real, dem größten europäischen Königspalast seiner Art mit tausenden von Räumen, die heutzutage zu Repräsentationszwecken genutzt werden.

Die Gastgeber boten den deutschen Partnern ein buntes Freizeitprogramm, besuchten den Retiropark oder zeigten ihren Gästen den Zarzuelapalast, den jetzigen Wohnsitz der spanischen Königsfamilie. Außerdem verfügen die Privatschulen beider Orte über ausgezeichnete Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung, darunter ein schuleigenes Hallenschwimmbad. Die internationale Schule mit Lehrern und Schülern aus allen Kontinenten bietet zudem mehrere Austauschprogramme an.

Natürlich kamen auch die gastronomischen Spezialitäten nicht zu kurz: die spanischen Schüler und Lehrer gaben den Berchtesgadenern Tipps, wo es die besten Bocadillo- und Montaditobrötchen oder die appetitlich bunten, reichhaltigen Tapas gibt. Für den Snack zwischendurch oder als Nachspeise standen "Chocolate con churros" auf dem Programm, ein Spritzgebäck mit heißer Schokolade.

Auf dem Programm standen daneben auch Einladungen zu Fiestas, zum gemeinsamen Einkaufsbummel in angesagten Geschäften, der Besuch einer "painting class", eine "hop-on hop-off-Tour" durch Madrid im Sightseeing-Bus oder eine Fahrt mit der Stadtseilbahn, der Besuch des alten ägyptischen Tempels "Templo de Debod", die Besichtigung des Escorial mit seiner Kirche, dem Kloster und seiner Bibliothek; oder ein entspannender Besuch im Aquarium mit Ausklingen in Restaurants wie dem "Hard-Rock-Café".

Nach dieser gelungenen Einleitung des neuen Spanisch-Austausches werden die Spanier dann Ende Juni nach Berchtesgaden kommen und Bayern erleben.