weather-image

100 000 Hartz-IV-Empfänger sollen noch mal in die Lehre gehen

Nürnberg (dpa) - Die Bundesagentur für Arbeit will Zehntausende Hartz-IV-Empfänger im Heranwachsenden-Alter noch einmal in die Lehre schicken. In den kommenden vier Jahren könnten so mindestens 100 000 junge Männer und Frauen im Alter von 25- bis 34 Jahren doch noch einen Berufsabschluss erwerben. Das geht aus einem Geschäftsführerbrief von BA-Vorstandsmitglied Heinrich Alt an die Jobcenter hervor. Pro Jahr sollten demnach rund 25 000 Hartz-IV-Empfänger im fortgeschritten Alter eine Berufsausbildung starten.

Anzeige