weather-image
23°

12-Jähriger zündelt: Vater und Sohn erleiden Rauchgasvergiftung

1.0
1.0
Bildtext einblenden
Fotos: Leitner, BRK BGL
Bildtext einblenden
Bildtext einblenden
Bildtext einblenden
Bildtext einblenden

Bad Reichenhall – Zu einem Keller-Brand in Bad Reichenhall mussten Feuerwehr, Rotes Kreuz und Polizei am Samstagnachmittag ausrücken, nachdem ein Bub Papier in Brand gesteckt hatte und er und sein Vater eine Rauchgasvergiftungen erlitten.


Der Zwölfjährige hatte gegen 16 Uhr im Kellerraum einer Doppelhaus-Hälfte im Stadtgebiet von Bad Reichenhall gezündelt; dabei kam es zu einem kleinen Brand, der vom Vater des Jungen selbständig gelöscht werden konnte.

Anzeige

Gegenüber der Polizei gab der Bub an, einen Eierkarton angezündet zu haben. Die Reste versteckte er dann im Altpapier, wodurch der Brand entstand. Sowohl der Vater als auch der Junge hatten leichte Rauchgasvergiftungen erlitten. Den Sachschaden schätzt die Polizei als sehr gering ein.

Insgesamt waren 40 Feuerwehrler und vier Rotkreuzler im Einsatz. Sie belüfteten das Gebäude und kümmerten sich um die beiden Patienten, die sie danach zur Kreisklinik Bad Reichenhall brachten. BRK BGL