weather-image
22°

13 Neuaufnahmen bei den Schönauer Weihnachtsschützen

4.0
4.0
Königssee: 13 neue Mitglieder bei Generalversammlung der Schönauer Weihnachtsschützen
Bildtext einblenden
Der Traditionsverein kann sich über zahlreiche neue Mitglieder freuen. (Foto: privat)

Schönau am Königssee – Der Weihnachtsschützenverein Schönau hielt kürzlich im Gasthaus »Unterstein« die Generalversammlung ab. Dabei konnten zahlreiche Mitglieder ausgezeichnet werden. Auch 13 neue Mitglieder wurden in den Verein aufgenommen.


21 Gründungsmitglieder riefen den Weihnachtsschützenverein Schönau im Jahr 1910 ins Leben. Mittlerweile zählt der Verein stolze 445 Mitglieder. Zur Feier des 110-jährigen Bestehens veranstalten die Schönauer Schützen heuer am Faschingsdienstag ab Mittag eine öffentliche »SchützenFaschingsGaudi« und im Herbst ein Kulturschmankerl. Nach dem Totengedenken berichtete der Vorsitzende Wolfgang Aschauer über das vergangene Vereinsjahr.

Anzeige

Er drückte seine Freunde darüber aus, dass bei den Schießen nichts passiert ist. Per Handschlag nahm er im Anschluss die 13 Neumitglieder Michael Angerer, Thomas Angerer, Michael Brandner, Stefan Brandner, Peter Baueregger, Franz Hallinger, Marcel Lefevre, Johannes Moderegger, Roman Nietmann, Maximilian Pletzer, Martin Schlereth, Constantin Steinert und Michael Wendl in den Verein auf. Respekt und Anerkennung zollte die Versammlung den langjährig treuen Vereinsmitgliedern (siehe unten).

Kassier Michael Hofreiter musste über ein Minus in der Kasse berichten. Dies ergebe sich vor allem durch deutlich höhere Pulverausgaben. Der Preis für ein Kilogramm Schwarzpulver stieg von 5,20 Euro im Jahr 2006 auf 12,67 Euro im Jahr 2019. Seit 2006 liegt der Vereinsbeitrag unverändert bei 10 Euro jährlich und ist mittlerweile kaum mehr kostendeckend.

Nach einer sehr kurzen Diskussion entschied sich die Versammlung mit 106 Ja-Stimmen und zwei Enthaltungen für eine Erhöhung des Jahresbeitrages. Kassenprüfer Florian Schwaiger bestätigte die Korrektheit, die Entlastung erfolgte einstimmig.

Mit über Hundert Bildern und Filmen präsentierte Schriftführer Martin Hofreiter das abgelaufene Jahr in seinem 50-minütigen Vortrag. Am Heiligen Abend am Bodnerbichl schossen 177 Schützen, zur Christmette am Hanauerstein 107.

Besondere Höhepunkte waren der Schäfflertanz im Februar beim Lugererlehen und das Mitfeiern des Funtenseer-Festes. Gemeinsam mit den Königsseer Kameraden begangen 121 Schützen den Weckruf um 6 Uhr am Morgen, sie marschierten mit ihrer Fahne im Festzug mit und begleiteten diesen mit ihren Salven, Einzel- und Schnellfeuern. Ein Novum stellte das Schießen zur Diamantenen Hochzeit von Ehrenmitglied Jakob Graßl und seiner Else dar.

Als Vertreter der Vereinigten Weihnachtsschützen des Berchtesgadener Landes berichtete Sepp Prex über den aktuellen Stand zur Böllerprüfung und zu den Vereinigungsheimatabenden. Außerdem hob er die Bedeutung des Dialekts für das Brauchtum hervor.

Zur abschließenden traditionellen Speckbrotzeit zeigte Martin Hofreiter die drei von Hubsi Ilsanker gedrehten und unter »Biermusi BGD« veröffentlichten Filme »Christkindl o'schiaßn«, »Weihnachtsschützen Schönau Mettnsuppn« und »Übers Joahr am Hanauerstoa«.

Die Geehrten:

Für 80 Jahre: Johann Kruis

Für 60 Jahre: Fritz Rudi

Für 50 Jahre: Wolfgang Aschauer sen., Rudi Graßl, Johann Renoth, Johann Konrad, Günther Bachmayer, Anton Stocker und Georg Hölzl

Für 40 Jahre: Franz Pfnür, Josef Graßl, Michael Hofreiter, Manfred Zechmeister, Gerhard Benischke, Franz Grüsser, Paul Fegg und Johann Schwaiger

Für 25 Jahre: Wolfgang Köllhofer, Uwe Kastner, Peter Heissler, Thomas Brandner, Wolfgang Graßl und Markus Koll