weather-image
21°

13-Jähriger auf der Hamburger Alster gekentert - Große Suchaktion

Hamburg (dpa) - Ein 13-Jähriger Ruderer ist auf der Hamburger Außenalster gekentert und wird vermisst. Als das Unglück gestern Nachmittag passierte, startete die Polizei eine Suchaktion. Boote, Hubschrauber und Taucher sind im Einsatz. Das Boot, indem der Junge gesessen haben soll, ist auf dem Wasser gefunden worden. Vermutlich hatte er eine Tonne gerammt und war gekentert. Zeugen sollen den Unfall beobachtet haben. Die Eltern des Vermissten werden betreut.

Anzeige