weather-image
32°

22-Jährige in Bar vergewaltigt – Zweiter Täter stahl der Frau ihr Geld und stellt sich

2.1
2.1
Bildtext einblenden
Foto: Klaus-Dietmar Gabbert (dpa-Archiv)

Miesbach – Nach der Vergewaltigung einer 22-jährigen Frau in einer Bar in Miesbach ermittelt die Kripo Miesbach derzeit gegen einen 36-jährigen Mann.


Nachtrag am Donnerstag, 11.55 Uhr:

In den frühen Morgenstunden wurde eine schlafende 22-Jährige in einer Keller-Bar im Stadtzentrum von Miesbach Opfer eines Sexualverbrechens. Ein 36-jähriger Tatverdächtiger soll sich sexuell an der Schlafenden vergangen haben. Er sitzt wie berichtet seit dem 28. Juli 2017 wegen der Tat in Untersuchungshaft.

Anzeige

Wie sich im Laufe der Ermittlungen herausstellte, wurde dem Opfer von einem weiteren Tatverdächtigen während der Tat auch noch ihr Geld aus dem Geldbeutel entwendet. Der des Diebstahls beschuldigte Täter stellte sich nun bei der Kripo Miesbach. Es handelt sich um einen 19-jährigen Bekannten des 36-jährigen Tatverdächtigen.

Bericht vom Dienstag (1. August):

Die Tat passierte am Donnerstag, den 27. Juli. Gegen den Tatverdächtigen erließ der Ermittlungsrichter auf Antrag der Staatsanwaltschaft München II einen Untersuchungshaftbefehl.

Das Opfer war nach bisherigen Erkenntnissen in der Nacht zum Donnerstag als Gast in einer Bar und dort in den frühen Morgenstunden eingeschlafen. Wie die junge Frau beschreibt, wachte sie teilentkleidet auf, als der Tatverdächtige sexuelle Handlungen an ihr vornahm. Die 22-Jährige flüchtete daraufhin aus der Bar und verständigte die Polizei.

Die Kripo Miesbach übernahm die Ermittlungen zur Klärung des Sexualdelikts. Noch am Tattag wurde der 36-jährige Tatverdächtige von den Beamten festgenommen. Die Staatsanwaltschaft München II beantragte bei Gericht einen Untersuchungshaftbefehl. Der zuständige Ermittlungsrichter folgte diesem Antrag und ordnete am Freitag, 28. Juli, die Untersuchungshaft an. Der Mann sitzt nun in einer Justizvollzugsanstalt ein.