weather-image
22°

24 Tote bei Gefechten mit IS-Miliz nördlich von Bagdad

Bagdad (dpa) - Bei zwei Anschlägen und darauffolgenden Gefechten nördlich der irakischen Hauptstadt Bagdad sind 24 Menschen ums Leben gekommen. Kämpfer der Terrormiliz Islamischer Staat hätten an zwei Stellen in Bakuba Sprengsätze gelegt, sagte ein irakischer Sicherheitsbeamter der dpa. Bei der Explosion der ersten Bombe nördlich von Bakuba seien drei kurdische Peschmerga-Kämpfer getötet worden. Bei einem zweiten Anschlag im Westen Bakubas kamen drei Zivilisten ums Leben. Laut irakischen Sicherheitsbeamten konnten bei anschließenden Gefechten 18 IS-Dschihadisten getötet werden.

Anzeige