weather-image

26-jähriger Rollerfahrer prallt bei Freilassing in abbiegendes Auto – tot

3.4
3.4
Tödlicher Motorrad-Unfall am Donnerstag auf B20 bei Freilassing
Bildtext einblenden
Tödliche Verletzungen erlitt ein 26-jähriger Rollerfahrer aus Saaldorf-Surheim bei einem schweren Zusammenstoß mit einem Auto am Donnerstagmorgen auf der B20 bei Freilassing. (Foto: FDL/Lamminger)
Bildtext einblenden
Foto: FDLnews/Lamminger

Freilassing – Bei einem schweren Unfall am Donnerstag Morgen auf der Bundesstraße 20 bei Freilassing kam ein junger Rollerfahrer ums Leben.


Update, 10.19 Uhr:

Wie die Polizei Freilassing mitteilt, waren ein 24-jähriger Freilassinger und ein 26-jähriger Rollerfahrer aus dem Gemeindegebiet Saaldorf-Surheim auf der B20 in Richtung Freilassing unterwegs. Zwischen den beiden Abfahrten Freilassing Nord und Freilassing setzte der 24-jährige Freilassinger zum Abbiegen an. Der hinter ihm fahrende 26-jährige Rollerfahrer wollte zur gleichen Zeit das vor ihm fahrende Fahrzeug überholen. Dabei stießen die Fahrzeuge zusammen.

Anzeige

Der Kradfahrer kollidierte mit der Fahrerseite des Autos und stürzte auf die Straße. Der 26-Jährige erlitt schwerste Verletzungen und verstarb noch an der Unfallstelle.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Traunstein wurde ein Gutachter an den Unfallort geschickt, der ein unfallanalytisches und-technisches Gutachten anfertigen wird. Der Roller musste abgeschleppt werden.

Die Feuerwehr Freilassing war mit rund 20 Mann im Einsatz, um den Verkehr umzuleiten und die Fahrbahn zu reinigen. Das Rote Kreuz war mit einem Rettungswagen und einem Notarzt vor Ort. Auch ein Rettungshubschrauber war im Anflug zur Unfallstelle.

Erstmeldung, 8.32 Uhr:

Laut ersten Informationen passierte der Unfall auf dem Bundesstraßen-Abschnitt zwischen Freilassing Nord und Freilassing Mitte. Die B20 ist dort derzeit komplett gesperrt.

Bei dem Unfall erlitt ein Biker tödliche Verletzungen. Ob weitere Fahrzeuge an dem Unfall beteiligt sind und ob es weitere Verletzte gibt, ist aktuell noch unbestätigt. Einsatzkräfte der Feuerwehren, von Polizei und dem Rotem Kreuz sind an der Unfallstelle im Einsatz. Wie lange die Sperrung andauern wird, ist nicht absehbar. Eine Umleitung ist aber eingerichtet.

Weitere Informationen und Bilder folgen.

red/FDLnews

 

Italian Trulli