weather-image
24°
Auto rutscht am Reckensberg auf schneeglatter Fahrbahn ab

60 Meter in die Tiefe

Berchtesgaden – Ein Autofahrer aus dem nordrhein-westfälischen Kalkar ist heute vormittag auf dem Reckensberg auf schneeglatter Fahrbahn über 60 Meter einen Abhang hinuntergerutscht. Dabei wurde der 48-Jährige leicht verletzt. An seinem gerade mal drei Monate alten Volvo XC 60 ist ein Totalschaden von etwa 60 000 Euro entstanden.

Der fast neue Volvo XC 60 hat nur noch Schrottwert. (Foto: Wechslinger)

Gegen 11.15 Uhr hatte der Mann in einer steilen Kurve im oberen Bereich der Reckensbergstraße auf matschiger Fahrbahn die Kontrolle über sein SUV verloren. Nach Aussagen des Fahrers habe er tatenlos zusehen müssen, wie sein Auto manövrierunfähig ins Rutschen gekommen ist, genau durch eine Passage ohne Leitplanke rutschte und erst 60 Meter tiefer an einem Baum zum Stehen kam.

Anzeige

Weil die Meldung des Unfallortes falsch war, suchten Feuerwehr und Sanitätsdienste zunächst den Riemerweg in der Oberau ab. Die diffizile Bergung musste ein Abschleppdienst übernehmen. cfs/cw