weather-image
-1°

60-jähriger Altöttinger kracht frontal in Lkw und stirbt

3.7
3.7
Bildtext einblenden
Foto: Symbolbild dpa

Zwei schwere Zusammenstöße gab es am Mittwochnachmittag auf der B299 bei Altötting; ein 60-jähriger Jeep-Fahrer kam ums Leben, eine 75-Jährige wurde schwer verletzt.


Kurz vor 16 Uhr kam ein 60-jähriger Altöttinger auf der Heimfahrt von der Arbeit auf der B299 aus bisher ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und stieß dort frontal mit einem Sattelzug zusammen. Der Pkw-Lenker fuhr zum Unfallzeitpunkt mit seinem roten Jeep von der Autobahn kommend Richtung Altötting und kam laut Angaben des Lkw-Fahrers immer mehr auf die Gegenfahrbahn. Der 59-jährige Berufskraftfahrer aus München konnte trotz Vollbremsung und Ausweichen auf das Bankett den Zusammenstoß nicht mehr vermeiden.

Anzeige

Er wurde dabei leicht verletzt; der Verursacher erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von etwa 40 000 Euro.

Für die weiteren Ermittlungen wurde im Auftrag der Staatsanwaltschaft ein Sachverständiger mit der Erstellung eines Gutachten beauftragt. Zur Unfallaufnahme war die B299 etwa drei Stunden für den gesamten Verkehr gesperrt. Die Feuerwehren aus Altötting und Raitenhart unterstützten die Rettungskräfte und regelten den Verkehr an den Umleitungsstrecken.

Zur Aufklärung des Unfalles sucht die Polizei Altötting weitere Zeugen.

Trotz Vollbremsung Unfall unvermeidbar

In der Folge kam es gegen halb sechs zu einem weiteren schweren Verkehrsunfall auf der Umleitungsstrecke. Eine 75-jährige Rentnerin aus Feichten bog mit ihrem roten Ford, von der Kompostieranlage in Staudham kommend Richtung Altötting auf die St 2550 (Alte B12) ein und übersah dabei einen serbischen Sattelzug.

Der 31-jährige Lkw-Fahrer konnte trotz Vollbremsung den Zusammenstoß nicht mehr vermeiden, erfasste den Pkw seitlich und schleuderte diesen über die Fahrbahn in den gegenüberliegenden Straßengraben. Die Autofahrerin wurde schwer verletzt und kam zur weiteren Behandlung in die Kreisklinik. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. Auch hier waren die Feuerwehren aus Altötting und Teising im Einsatz.

Update:

Bei dem schweren Verkehrsunfall krachten am Mittwoch kurz nach 15.30 Uhr ein aus Richtung Altötting kommender Lastwagen und ein Jeep frontal ineinander. Laut Polizei starb der Jeep-Fahrer noch an der Unfallstelle an seinen Verletzungen. Der Lastwagen-Fahrer kam mit Verletzungen leichten Grades davon.

Genauere Angaben zur Unfallursache und zu den beteiligten Personen konnte die Polizei bislang nach wie vor nicht machen. Wir berichten nach.

Erstmeldung:

Nach ersten Informationen der Polizei stießen ein Pkw und ein Lkw frontal zusammen. Die Bundesstraße ist aktuell vollständig gesperrt.

Alter und Wohnort der betroffenen Fahrer sowie Angaben zum Unfallhergang sind noch nicht möglich.

- Anzeige -