weather-image
11°

63. Berlinale startet mit Matt Damon und Ulrich Seidl

Berlin (dpa) - Mit Hollywoodstar Matt Damon und dem Österreicher Ulrich Seidl hat bei der 63. Berlinale das Rennen um die Bären begonnen. Damon stellte das Umwelt-Drama «Promised Land» vor. Regisseur Gus Van Sant erzählt vom Kampf einer amerikanischen Kleinstadt gegen einen Gaskonzern. Seidl schließt in «Paradies: Hoffnung» seine Trilogie ab. Ein übergewichtiges Mädchen verliebt sich in einem Diät-Camp in einen 40 Jahre älteren Arzt.

Anzeige