weather-image
23°
Gedenkveranstaltungen der Stadt Traunstein im April und Mai

70 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs


In diesen Tagen jährt sich das Ende des Zweiten Weltkriegs zum 70. Mal. Aus diesem Anlass organisiert die Stadt mit Unterstützung von Altoberbürgermeister Fritz Stahl in Traunstein mehrere Gedenkveranstaltungen.

Anzeige

Am Samstag, 25. April, um 17 Uhr findet eine Gedenkfeier für die Opfer der Luftangriffe auf Traunstein vom 18. und 25. April 1945 an der Gedenktafel am Bahnhofplatz statt. In einer Rede erinnert Oberbürgermeister Christian Kegel an die Opfer, Altoberbürgermeister Fritz Stahl spricht über die Luftangriffe auf Traunstein 1945. Anschließend erfolgt eine Kranzniederlegung an der Gedenktafel.

Am Mittwoch, 6. Mai, um 18 Uhr findet eine Gedenkfeier im Stadtpark statt. Auf eine Ansprache zum Gedenken von Oberbürgermeister Christian Kegel folgt die Ökumenische Vesper vor der Kirche Sankt Georg und Katharina im Stadtpark (bei schlechtem Wetter in der Kirche). Anschließend werden an der Gedenkstätte für die im Ersten und Zweiten Weltkrieg Gefallenen sowie am Gedenkstein für die Opfer des Nationalsozialismus Kränze niedergelegt.

Am Mittwoch, 6. Mai, um 19.30 Uhr wird in einer Abendveranstaltung im Großen Saal des Rathauses der Dokumentarfilm „Das Ende des Zweiten Weltkrieges und der Einmarsch der amerikanischen Truppen in Traunstein“ von Franz Haider gezeigt. Außerdem referiert Altoberbürgermeister Fritz Stahl über das Kriegsende 1945 in Traunstein.

Alle Bürgerinnen und Bürger sind zu den Gedenkveranstaltungen recht herzlich eingeladen.