weather-image
11°

700 Menschen beteiligen sich an Gentest - Verbrechen vor 31 Jahren

Schleswig (dpa) - Insgesamt 700 Männer und Frauen haben sich an einem Massen-Gentest in Schleswig-Holstein beteiligt. Die Polizei erhofft sich davon, einen 31 Jahre zurückliegenden Raubmord aufzuklären. Im Juni 1982 war eine 73-Jährige Rentnerin in ihrer Wohnung beraubt, sexuell misshandelt und erstickt worden. Insgesamt waren 1000 Menschen zu dem Test eingeladen worden. Die Speichelproben sollen in der Kieler Rechtsmedizin analysiert werden. Mit ersten Ergebnissen rechnet die Polizei in ein bis zwei Monaten.

Anzeige