weather-image
19°

80-jährige Autofahrerin übersieht Kleinkraftrad

Mit mittelschweren Verletzungen kam der 16-jährige Fahrer dieses Kleinkraftrads davon, den eine 80-jährige Berchtesgadenerin beim Abbiegen übersehen hatte. Foto: BRK BGL

Bischofswiesen/Berchtesgaden - Am Freitagnachmittag ereigneten sich innerhalb weniger Stunden im südlichen Landkreis gleich vier Verkehrsunfälle, bei denen insgesamt vier Menschen verletzt wurden. Rotes Kreuz und Polizei waren mehrmals gefordert.


Gegen 15.10 Uhr wollte eine 80-jährige Berchtesgadenerin an der Umgehungsbrücke in Bischofswiesen von der Bundesstraße 20 nach links in Richtung Stanggaß abbiegen, wobei sie das entgegenkommende Kleinkraftrad eines 16-jährigen Schönauers übersah. Das Krad touchierte den Pkw und der junge Kraftradlenker sowie sein 15-jähriger Sozius aus Bischofswiesen stürzten über die Motorhaube und blieben auf der Straße liegen.

Anzeige

Die Leitstelle Traunstein schickte das Rote Kreuz mit einem Rettungswagen, einem Krankenwagen und dem Berchtesgadener Notarzt zum Unfallort. Glücklicherweise verletzte sich der Kraftradfahrer nur mittelschwer; sein Sozius blieb unverletzt. Die Autofahrerin erlitt einen Schock. Beide Patienten wurden in die Kreisklinik Berchtesgaden gebracht, wobei der 16-Jährige später zur weiteren Behandlung in die Kreisklinik Bad Reichenhall verlegt werden musste. An den beiden Fahrzeugen entstand nach Angaben der Berchtesgadener Polizei ein Schaden von jeweils rund 2 000 Euro.

Kurz darauf ereignete sich in Winkl ein Verkehrsunfall, bei dem ein 52-jähriger Radfahrer aus Bad Reichenhall leicht verletzt wurde. Laut Polizei wollte eine 34-jährige Frau aus Bischofswiesen mit ihrem Auto vom Parkplatz des Panorama Parks nach links in die Bundesstraße 20 einbiegen, wobei sie den Radfahrer übersah, der von links kommend auf dem Radweg unterwegs war. Der Mann stürzte und kam nach erster Einschätzung des Roten Kreuzes mit Prellungen davon. Ein Rettungswagen brachte ihn zur weiteren Untersuchung in die Kreisklinik Bad Reichenhall, die er nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnte.

Gegen 17.00 Uhr wurde in der Stanggaß ein jugendlicher Mofafahrer durch die tief stehende Sonne geblendet und fuhr an einer Verkehrsampel auf ein stehendes Auto auf. Verletzt wurde niemand und an beiden Fahrzeugen entstand nur leichter Sachschaden.

Kurz nach 19.00 Uhr wurde ein 66-jähriger Berchtesgadener in der Königsseer Straße von einem Auto angefahren und schwer verletzt. Laut Polizei wollte der Mann auf Höhe der Einmündung »Am Wemholz« die Königsseer Straße überqueren. Wohl auch aufgrund seiner erheblichen Alkoholisierung blieb er auf der Fahrbahn stehen. Eine in Richtung Königssee fahrende Autofahrerin bemerkte den dunkel bekleideten Berchtesgadener offensichtlich zu spät und touchierte ihn mit dem linken Außenspiegel.

Der 66-Jährige stürzte auf die Straße und erlitt Kopfverletzungen. Das Rote Kreuz war mit Notarzt und Rettungswagen vor Ort, versorgte den Mann und brachte ihn zur weiteren Behandlung in die Kreisklinik Bad Reichenhall. Gegen die Pkw-Lenkerin wird bei der Staatsanwaltschaft Traunstein Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung erstattet.