90-jähriger E-Bike-Fahrer wird von Auto erfasst und schwer verletzt

Bildtext einblenden
Foto: Leitner, BRK BGL

Bayerisch Gmain – Ein einheimischer 90-jähriger E-Bike-Fahrer wurde am heutigen Donnerstag auf der B20 von einem Auto erfasst und schwer verletzt. Mit dem Rettungshubschrauber, Christophorus 6, wurde der Verletzte ins Landeskrankenhaus Salzburg geflogen.


Der Mann wollte offenbar um kurz nach 11 Uhr von der Lattenbergstraße kommend die Berchtesgadener Straße in Richtung der Schillerallee überqueren, als er von einem 80-jährigen Ford-Fahrer erfasst wurde, der zusammen mit seiner Frau von Bad Reichenhall kommend in Richtung Berchtesgaden unterwegs war.

Anzeige

Der 90-Jährige stürzte auf die Straße und blieb schwer verletzt liegen, wobei mehrere Ersthelfer, darunter eine Ärztin, sehr gute Erste Hilfe leisteten und über Notruf bei der Leitstelle Traunstein das Rote Kreuz anforderten. Die Rettungswagen-Besatzung, die Notärztin und der Assistenzarzt aus Bad Reichenhall versorgten den 90-Jährigen intensivmedizinisch und forderten zum raschen Transport den Salzburger Notarzthubschrauber „Christophorus 6“ nach. Die Heli-Besatzung übernahm den 90-Jährigen am Landeplatz gegenüber der Bäckerei Neumeier und flog ihn dann zum Salzburger Landeskrankenhaus.

Das Ehepaar im Auto blieb unverletzt, erlitt aber einen Schock. Beamte der Berchtesgadener und der Reichenhaller Polizei nahmen den genauen Unfallhergang auf.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und Angabe zu dem Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Bad Reichenhall unter der Telefonnummer 08651/9700 zu melden.

fb/red