weather-image
21°

9,8 Millionen sehen Kasumbas »Tatort«-Premiere

0.0
0.0
Tatort: Das verschwundene Kind
Bildtext einblenden
Ermitteln gemeinsam in Göttingen als «Tatort»-Kommissarinnen: Maria Furtwängler (r) und Florence Kasumba. Foto: Georg Wendt Foto: dpa

Sonntag ist »Tatort«-Tag. Und die neue Kommissarin an der Seite von Charlotte Lindholm konnte bei den Zuschauern punkten.


Berlin (dpa) - Die neue »Tatort«-Ermittlerin Florence Kasumba (42) hat zum Einstand eine ordentliche Quote erreicht. 9,77 Millionen Zuschauer sahen am Sonntagabend im Ersten die erste schwarze Kommissarin im »Tatort«, Anaïs Schmitz, an der Seite von Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler), die in der Folge »Das verschwundene Kind« von Hannover nach Göttingen versetzt wird.

Anzeige

Das entsprach einem Marktanteil von 26,5 Prozent. Den ersten Teil der Familienreihe »Frühling: Familie auf Probe« mit Simone Thomalla im ZDF schalteten 5,24 Millionen Menschen (14,2 Prozent) ein.

Um Platz drei im Tagesranking gab es ein Kopf-an-Kopf-Rennen, das RTL mit dem Actionfilm »London Has Fallen« über Terror in der britischen Hauptstadt mit 2,64 Millionen Zuschauern (7,3 Prozent) für sich entschied. Die Actiongroteske »Suicide Squad« auf ProSieben mit 2,38 Millionen (7,1 Prozent) und die Eistanzshow »Dancing on Ice« auf Sat.1 mit 2,22 Millionen (6,6 Prozent) blieben knapp dahinter.

Ein starkes Ergebnis brachte ProSieben in der Nacht der Super Bowl: 1,8 Millionen Zuschauer sahen das Finale der nordamerikanischen Football-Liga NFL. Zu Spielbeginn lag der Marktanteil bei 20,7 Prozent. Die New England Patriots um Star Tom Brady gewannen mit 13:3 gegen die Los Angeles Rams und feierten ihren sechsten Titel.

Zur Primetime um 20.15 Uhr interessierten sich zudem 1,91 Millionen Menschen (6,6 Prozent) für das Vox-Kochduell »Kitchen Impossible«. Das Drama »Der Untergang« mit Bruno Ganz als Adolf Hitler sahen 0,83 Millionen (2,7 Prozent), für die Soap »Trucker Babes - 400 PS in Frauenhand« auf Kabel eins entschieden sich 0,76 Millionen.