weather-image
20°

99 irakische Flüchtlinge landen in Hannover

Hannover (dpa) - Neue Hoffnung in Deutschland: 99 Flüchtlinge aus dem Irak sind auf dem Flughafen Hannover angekommen. Fast die Hälfte von ihnen ist jünger als 18 Jahre, wie das Bundesinnenministerium mitteilte. Die Iraker, darunter viele Christen, waren vor den Auseinandersetzungen in ihrer Heimat zunächst in die Türkei geflüchtet. Nach ihrer Ankunft geht es für die Iraker zunächst in das Grenzdurchgangslager Friedland bei Göttingen, von wo aus sie auf verschiedene Bundesländer verteilt werden. Nur sieben bleiben in Niedersachsen.

Anzeige