weather-image

Öfter fragen

0.0
0.0
Organspende
Bildtext einblenden
An diesen Figuren kann man sehen, wo sich die Organe im Körper befinden. Manche Menschen sind so krank, dass sie neue Organe brauchen. Foto: Emily Wabitsch/dpa Foto: dpa

Entscheidungen zu treffen ist nie leicht. Die Politiker im Parlament mussten dieses Mal eine besonders schwierige Entscheidung treffen. Es ging um die Organspende.


Ohne Organe wie Herz, Lunge oder Leber können wir nicht leben. Bei manchen Menschen sind diese Organe aber so krank, dass sie ein neues brauchen. Dann bekommt der Patient zum Beispiel ein Herz von einem Menschen, der kurz zuvor gestorben ist. Dazu muss dieser Mensch sich vor seinem Tod dafür entschieden haben, Organspender zu werden.

Anzeige

Bislang spenden noch zu wenige Menschen Organe. Das wollen Politiker ändern. Einige von ihnen schlugen vor, dass jeder Erwachsene in Deutschland Organspender werden soll. Ihre Idee: Wer das nicht will, muss das deutlich sagen.

Den meisten Politikern ging der Vorschlag aber zu weit. Bei einer Abstimmung im Bundestag in Berlin entschieden sie sich anders: Die Menschen sollen nun häufiger auf die Organspende angesprochen werden. Etwa, wenn sie alle paar Jahre ihren Ausweis verlängern müssen. Wer will, kann sich dann als möglicher Spender eintragen lassen.