weather-image

Österreichs Regierung am Scheideweg

Wien (dpa) - Die Zukunft der rot-schwarzen Koalition in Österreich steht weiter auf der Kippe. Ob das Regierungsbündnis gerettet werden könne, sei völlig offen, meinte Bundeskanzler Christian Kern am frühen Morgen. Nach rund acht Stunden waren die Sondierungsrunden mit mehreren Ministern aus sozialdemokratischer SPÖ und konservativer ÖVP unterbrochen worden. Es habe in einigen Punkten Fortschritte gegeben, in anderen Punkten keine Fortschritte, sagte der 51-jährige Regierungschef. Ziel sei es, am Ende ein konkretes Papier zu haben.

Anzeige