weather-image
-1°

Überraschende Niederlage für die Eishockeyspieler

1.0
1.0
Bildtext einblenden
Matthias Zern vom EVB half beim 2:0: Er bediente Fabian Stöckl, der allein vor dem Tor den Goalie versetzte und einnetzte. (Foto: privat)

Einen Ausrutscher leisteten sich die Burschen der SG Waldkraiburg/Berchtesgaden am Freitagabend im Stadion an der Schießstätte, wo sie die Gäste vom ESC Holzkirchen empfingen. Zwar spielte man wieder in Notbesetzung, jedoch hatte der Tabellenvorletzte ebenfalls nur ein Rumpfteam aufzubieten. Das Spiel endete mit 6:5 für den ESC Holzkirchen.


Die Eishockeyspieler begannen mit viel Schwung und deckten den Gästetorwart mit ihren Schüssen ein. In der 6. Minute war es dann so weit, Seppi Huber konnte die Heimmannschaft mit einem Schuss ins lange Eck mit 1:0 in Führung bringen. Nur eine Minute später das 2:0. Matthias Zern bediente Fabian Stöckl, der allein vor dem Tor den Goalie versetzte und einnetzte.

Anzeige

Das Spiel lief wie geplant, doch plötzlich setzten sich die Gäste im EVB-Drittel fest, die Defensive arbeitete nicht konsequent und schon stand es 2:1. Die Hausherren reagierten prompt und Seppi Huber konnte in der 18. Minute auf 3:1 erhöhen. Doch mitten in den Jubel hinein gelang den Gästen nur elf Sekunden später der erneute Anschlusstreffer.

Im zweiten Drittel lief es deutlich besser und bereits in der 23. Minute erhöhte erneut Seppi Huber auf 4:2. In der 29. Minute war es Fabian Stöckl, der aus dem druckvollen Spiel den Nutzen zog und auf 5:2 erhöhte. Die Gäste gaben jedoch nie auf. Und auch diesmal dauerte es nur eine knappe Minute, bis sie ihren dritten Treffer landeten. Wieder lud die Verteidigung dazu ein. Der Schütze kam frei zum Schuss.

Für das Schlussdrittel war die Devise, das Ergebnis heimzubringen. Allerdings verstanden das die Buben irgendwie falsch und überließen das Spiel immer mehr dem Gegner. Die Holzkirchner witterten nun ihre Chance. Tatsächlich gelang ihnen in der 52. Minute der Anschlusstreffer zum 5:4. Nun hatte sich das Blatt gewendet. Die Gäste kämpften aufopferungsvoll und schafften tatsächlich in der 53. Minute den Ausgleich. Und damit nicht genug: Nur eine Minute später konnten sie ein Powerplay zur Führung ausnutzen – es stand nun 6:5 für den ESC Holzkirchen.

Die SG Waldkraiburg/Berchtesgaden versuchte nun hektisch, noch wenigstens einen Punkt zu retten, nahmen am Ende gar den Torwart vom Eis. Doch es nutzte nichts mehr. Die Punkte waren verloren. Die Gäste aus Holzkirchen haben gezeigt, was mit viel Einsatz auch gegen den Tabellenführer möglich ist.

Aufstellung, Tore/Assists in Klammern:

Tor: Tobias Sickinger, Lukas Albrecht.

Matthias Zern (0/2), Fabian Stöckl (2/1), Felix Lode (0/1), Tobias Molter, Johannes Hipetinger (0/2), Josef Huber (3/0), Philipp Nitsche, Marcus Tunewitsch, Maximilian Selinger. fb

Dieses Video könnte Sie auch interessieren: