weather-image

Überwiegend stark bewölkt und weiter kalt

0.0
0.0
Trübes Wetter
Bildtext einblenden
Der Frühling lässt weiter auf sich warten. Foto: Frank Leonhardt Foto: dpa

Offenbach (dpa) -Heute zeigen sich überwiegend dichte Wolken, die in der Mitte und dem Süden ein paar Flocken oder Tropfen bringen. Die Schneefallgrenze liegt in den Mittelgebirgen um 200 m, am Alpenrand um 800 m, nennenswerte Neuschneemengen sind nicht zu erwarten.


Zwischen dem Emsland und Vorpommern ist es nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD)gebietsweise heiter und trocken. Die Höchstwerte liegen zwischen 2 Grad in Sachsen und bis zu 9 Grad im Breisgau, in Kammlagen bei 0 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Nord bis Nordost.

Anzeige

In der Nacht zum Sonntag ziehen sich die Niederschläge unter weiterer Abschwächung in den Süden zurück. Von Norden klart es zunehmend auf, ausgangs der Nacht sind auch an Mosel und Main häufig die Sterne zu sehen. Die Temperatur sinkt im Süden und an der Küste auf 2 bis -3 Grad, sonst auf -2 bis -7 Grad. Der Wind weht schwach aus Nordwest bis Nordost.