weather-image
29°

Abgerutscht am Pflugtalsteig

5.0
5.0

Berchtesgaden – Ein Bergsteiger setzte am Mittwoch gegen 17:30 Uhr einen Notruf ab, weil er auf dem Rückweg vom Hohen Göll auf dem Pflugtalsteig zehn Meter den Abhang heruntergerutscht war. Der Hubschrauber Christoph 14 kam dem Leichtverletzten mit einem Bergretter und einer Notärztin zu Hilfe.


Zwei Männer waren am Mittwochabend zusammen am Hohen Göll unterwegs. Da nur einer der beiden noch auf das Hohe Brett gehen wollte, schlugen sie getrennte Wege ein. Der andere Bergsteiger entschied sich, über den Alpetalsteig zurück ins Tal zu gehen, schlug aber unwissentlich den Pflugtalsteig ein. Auf seinem Weg rutschte der Mann ab und schlitterte zehn Meter den Abhang hinunter. Er erlitt leichte Verletzungen und alarmierte die Bergwacht. Eine Einsatzkraft flog zusammen mit einer Notärztin mit dem Hubschrauber Christoph 14 zum Unfallort. Wenige Meter oberhalb des verunglückten Bergsteigers verließen Bergretter und Notärztin den Helicopter und stiegen zu ihm ab.

Anzeige

Nach der ersten medizinischen Versorgung des Mannes wurde er zusammen mit der Ärztin aus dem unwegsamen Gelände zum Landeplatz Schneewinkl in Königssee geflogen. Im Anschluss holte Christoph 14 den Einsatzleiter der Bergwacht vom Hohen Göll. Der Leichtverletzte wurde zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus gebracht. av