weather-image
24°
Marlena und Max Aicher werden Grundschulmeister in Bischofswiesen

Abschlussrennen am Götschen

Die Schüler der Grund- und Mittelschule Bischofswiesen machten auch in diesem Jahr wieder den schon traditionellen Skikurs am Regionalzentrum Götschen. Zum Abschluss gab es für alle einen eigenen Skitag, an dem auch das Abschlussrennen durchgeführt wurde. Cheforganisatorin war Maria Loch.

Die Aicher Zwillinge Marlena und Max wurden Grundschulmeister 2017 der Bischofswieser Grund- und Mittelschule. Es gratulierten (v.l.) Liftbetreiber Bernhard Heitauer, Rektor Hans Metzenleitner, die ehemalige Weltmeisterin und jetzige Skischulbetreiberin Katy Hölzl und Bischofswiesens Bürgermeister Thomas Weber. (Foto: privat)

Das Wetter während der Skiausbildung war gut, lediglich der Abschlusstag hätte besser sein können. Doch davon ließen sich die begeisterten Skifahrer nicht unterkriegen. Bischofswiesens Bürgermeister Thomas Weber fragte die Schüler, ob sie lieber eine halbstündige Rede wollten oder den sofortigen Beginn der Siegerehrung. Diese Frage wurde natürlich eindeutig beantwortet und so konnte die Übergabe der Medaillen und Pokale auch umgehend beginnen.

Anzeige

Bei den Anfängern, die am Kollerlift fuhren, konnte sich bei den Mädchen Lea Müller gegen Amineh Azem und Romy Zappe durchsetzen. Schnellster Bub bei den »Skieinsteigern« war Kacper Koronkiewicz knapp vor Maurice Dreyer und Farhad Uzbak.

Die ersten und zweiten Klassen absolvierten ihr Abschlussrennen neben dem kleinen Lift am Götschen. Hier holte sich bei den Erstklässlerinnen Eva Fegg den ersten Platz. Mit etwas Abstand folgten Finja Makai und Amelie Pusch. Schnellster in der Bubenklasse war Elias Rieser vor Xaver Obermeier und Klemens Machnicki.

In der zweiten Klasse gab es ein besonders spannendes Rennen bei den Mädchen, denn am Ende gewann Heidi Wörgötter nur um eine Zehntel vor Flora Scholz. Dritte wurde Eva Stanislaus. Marco Bosnali setzte sich bei den Buben vor Peter Mayrhofer und Matthias Gruber durch.

Ab der dritten Klasse wurde der von Stefan Pistor fair ausgeflaggte Riesenslalom auf der Weltcupstrecke im unteren Teil gefahren. Sieger bei den Mädchen der dritten Klasse wurde Verena Fegg, die eine sehr gute Linie erwischte und Katharina Göpfert und Luisa Pusch auf die nächsten Plätze verwies. Lukas Pfnür hieß der schnellste Bub der dritten Klasse. Er konnte sich gegen Sebastian Horstmann und Peter Schlag durchsetzen.

Spannend wurde es bei den 4. Klassen, denn hier sollte der Grundschulmeister/in 2017 ermittelt werden. Die Klasse 4 b setzte sich klar gegen die 4 a durch, denn die ersten vier kamen jeweils aus der 4 b. Schnellstes Mädchen und somit Grundschulmeisterin 2017 der Bischofswieser Grundschule war Marlena Aicher. Magdalena Köppl und Maria Hölzl folgten auf den Plätzen zwei und drei. Die absolute Tagesbestzeit erzielte bei den Buben Marlenas Zwillingsbruder Max Aicher, der sich damit den Titel sicherte. Das Stockerl komplettierten hier Jakob Stanislaus und Denis Bosnali. hw