weather-image
16°

Achse bei Kollision herausgerissen – Zwei Verletzte bei schwerem Unfall

0.0
0.0
Tacherting: Vier Verletzte bei schwerem Unfall bei Peterskirchen – Achse herausgerissen
Bildtext einblenden
Foto: FDL/Lamminger

Tacherting – Zwei Verletzte forderte ein schwerer Zusammenstoß zwischen einem Auto und einem Transporter am Dienstagmorgen auf der Staatsstraße 2091 nahe Peterskirchen.


Update, Dienstag, 16 Uhr:

Ein 32-jähriger Mann aus Frasdorf und zwei weitere Insassen fuhren gegen 7 Uhr morgens und bei dichtem Nebel mit einem Fiat-Kleintransporter über die Kreuzung der Staatsstraße 2091 von Waldhausen kommend in Fahrtrichtung Engelsberg.

Anzeige

Der 32-Jährige hatte aufgrund des starken Nebels den Kreuzungsbereich übersehen und war im Begriff, die Vorfahrtsstraße ungebremst zu überqueren. Zur selben Zeit war dort bereits ein 34-jähriger Fahrzeugführer aus dem Landkreis Landshut mit seinem Audi von Waldkraiburg kommend in Fahrtrichtung Peterskirchen unterwegs.

Der Audifahrer krachte auf der Kreuzung in den Kleintransporter. Beide Fahrzeuge wurden durch die Wucht der Kollision von der Straße in angrenzende Felder geschleudert. Die beiden Fahrer wurden leicht verletzt und vom BRK in die umliegenden Krankenhäuser gebracht. Die beiden weiteren Insassen im Kleintransporter blieben unverletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf insgesamt rund 40.000 Euro geschätzt.

Zur Verkehrslenkung und zur Räumung der Unfallstelle waren die Freiwillige Feuerwehr aus Peterkirchen mit fünf Einsatzkräften und die Freiwillige Feuerwehr aus Zeiling mit acht Einsatzkräften vor Ort.

Erstmeldung, Dienstagvormittag:

Laut ersten Informationen der Polizei von der Unfallstelle wollte der Transporter-Fahrer von Woishub kommend in Richtung Engelsberg weiterfahren. Wegen des angeblich starken Nebels übersah der Fahrer den Kreuzungsbereich und krachte dort mit einem Wagen, der auf der St 2091 in Richtung Peterskirchen unterwegs war, zusammen.

Bei dem Zusammenstoß wurde die Hinterachse des Transporters herausgerissen, das Auto wurde in einen Graben geschleudert. Bislang ist bekannt, dass bei dem Unfall zwei Personen leicht und zwei weitere Personen mittelschwer verletzt wurden. Im Einsatz waren die Feuerwehr Peterskirchen und zwei Rettungswagen des BRKs. Die Polizei aus Trostberg nahm den Unfall auf.

red/FDL