weather-image
29°

»Ad astra: zu den Sternen«

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Skulpturale Objekte und Malerei von Yvonne Kendall und Henning Eichinger zeigt die Städtische Galerie Traunstein.

Das Künstlerpaar Yvonne Kendall und Henning Eichinger lernte sich auf einem internationalen Kunstprojekt mit Künstlern aus dem australischen Melbourne und Berlin kennen. Obwohl beide seitdem weiterhin Einzelpräsentationen im In- und Ausland ausrichten, stellen sie besonders gerne auch zusammen aus und arrangieren dabei die skulpturalen Objekte von Yvonne Kendall und die Malerei von Henning Eichinger zu einem spannungsreichen Wechselspiel.


So geschieht es auch in der Ausstellung »Ad astra: zu den Sternen«, die ab diesem Donnerstag in der Städtischen Galerie Traunstein gezeigt wird. Die in Reutlingen bei Stuttgart arbeitenden Künstler ließen sich für diese Ausstellung von Traunstein und seiner Umgebung inspirieren und nehmen konkret Bezug zu lokalen Gegebenheiten, die freilich in der künstlerischen Umsetzung verfremdet und verwandelt wieder auftauchen.

Anzeige

So geht der Ausstellungstitel »Ad astra« auf die gleichlautende Inschrift an der kleinen Kapelle St. Georg und Katharina im Stadtpark zurück. Der Titel ist in seiner interpretatorischen Vielschichtigkeit ungemein geeignet, um die Themenkomplexe der beiden Künstler, die sich mit den Grenzbereichen von Kunst, Wissenschaft und Spiritualität beschäftigen, anzudeuten.

Bildliche Motive, Mythen, Chiffren und Materialien aus dem Alltag, der Natur und der Geisteswelt werden mit abstrakten Abbildern der Realität, mit Ornamenten und Mustern, zu neuen Bedeutungs- und Formzusammenhängen verknüpft. Das eigentlich Vertraute erscheint somit in ungewöhnlicher Form und weckt dadurch überraschende Assoziationen und Gedankengänge zu sozialen, politischen und wissenschaftlichen Situationen, die dem Betrachter einen erweiterten, kritischen und mitunter auch humorvollen Blick auf unsere Welt ermöglichen.

Die Ausstellung wird um 19 Uhr mit einem Grußwort von Oberbürgermeister Manfred Kösterke eröffnet und läuft bis zum 13. Oktober. Ausstellungsrundgänge werden am Sonntag, 29. September, mit Galerieleiterin Judith Bader und am 13. Oktober mit dem Künstlerpaar angeboten. Die Städtische Galerie ist geöffnet Mittwoch bis Freitag von 15 bis 18 Uhr, Samstag und Sonntag von 14 bis 18 Uhr.