weather-image
29°

Alarm für Cobra 11

0.0
0.0
Alarm für Cobra 11
Bildtext einblenden
Noch sind sie ein Team: Daniel Roesner (l) als Paul Renner und Erdogan Atalay als Semir Gerkhan. Foto: Jens Kalaene Foto: dpa

Explosionen, Verfolgungsjagden und ungewohnt viele Gefühle gibt es zum Ende der aktuellen Staffel »Cobra 11«. Neue Folgen werden bereits gedreht. Es sind die letzten für Co-Hauptdarsteller Daniel Roesner.


Köln (dpa) - Für große Gefühlsausbrüche sind die Autobahn-Ermittler eigentlich nicht bekannt. Doch im Staffelfinale der RTL-Serie »Alarm für Cobra 11 - Die Autobahnpolizei« am Donnerstag (20.15 Uhr) wird es ungewohnt emotional.

Anzeige

Es geht um die Familie von Kommissar Paul Renner (Daniel Roesner). Mit der Folge endet die mittlerweile 34. Staffel der Serie seit dem Start vor 23 Jahren. Für Hauptdarsteller Roesner war es die vorletzte.

Doch bevor es für den Schauspieler in sein persönliches Finale geht, muss der von ihm verkörperte Ermittler in »Die besten letzten Tage« seinen Vater retten. Klaus Renner (Michael Brandner) leidet an Alzheimer. Seine letzte Hoffnung ist ein noch nicht zugelassenes Präparat. Er nimmt an einer Testreihe teil, die Symptome schwinden.

Doch dann wird sein Hausarzt, der den Versuch überwacht, ermordet. Renners Sohn Paul und sein Partner Semir Gerkhan (Erdogan Atalay) fahnden nach den Tätern - und finden heraus, dass das Medikament lebensgefährliche Nebenwirkungen hat. Die Hersteller, ein klischeehaft ungleiches Brüderpaar, wollen das verschleiern. Dabei wird Klaus Renner für sie zur Gefahr. Er soll sterben.

Klar, dass der Sohn das verhindern will. Auf der Jagd nach den Medizin-Gangstern gibt es, ganz nach dem bekannten »Cobra 11«-Rezept, Verfolgungsjagden, Explosionen und mehr oder weniger coole Sprüche. Eine Stichwunde im Oberschenkel? Für Gerkhan »nur ein Kratzer«.

Bemerkenswert ist diese Episode letztlich nur, weil die Polizisten ausnahmsweise Gefühle zeigen. Renner verdrückt tatsächlich Tränen, als ihm klar wird, wie mies die Zukunftsaussichten für seinen Vater sind. Michael Brandner spielt den Senior auch glaubhaft verzweifelt.

Schon zuvor waren in der auslaufenden Staffel zwei Familienmitglieder der Autobahn-Kommissare in Gefahr geraten: erst Gerkhans Tochter, die seit Kurzem fest zum Ermittler-Team gehört, dann seine Frau.

Womöglich wird es für sie wieder brenzlig, wenn im Herbst Staffel 35 startet. Momentan steht Daniel Roesner dafür noch vor der Kamera. Dann will er sich nach vier Jahren bei der RTL-Autobahnpolizei wieder seinem »ortsungebundenen, freien Leben als Surfer, Umweltschützer und Schauspieler« widmen, wie er im Frühjahr ankündigte. Für Atalay, der seit Folge drei der Serie mitspielt, ist Roesner der achte Kommissars-Partner. Wer der neue wird, will RTL demnächst verkünden.

Alarm für Cobra 11