weather-image
-1°

Alleine regieren geht nicht mehr

0.0
0.0
CSU
Bildtext einblenden
Die Partei CSU hat bei der Wahl in Bayern viele Stimmen verloren. Foto: Kay Nietfeld/dpa Foto: dpa

Welchen Film wollen wir gucken? Stell dir vor, in deiner Familie ist ein Filmabend geplant. Bisher durftest du die Filme meistens alleine aussuchen. Doch ab jetzt musst du dich mit jemandem absprechen.


So ähnlich geht es gerade der Partei CSU in Bayern. Bayern ist ein großes Bundesland im Süden von Deutschland. Fast immer konnte die CSU dort alleine regieren. Doch bei der Wahl am Sonntag haben nicht mehr so viele Menschen die CSU gewählt wie früher.

Anzeige

Die Partei hat nun nicht mehr genug Stimmen, um alleine in Bayern zu regieren. »Wenn man sich alleine nicht durchsetzen kann, braucht man einen Koalitionspartner«, sagt der Politikexperte Nils Diederich. Eine Koalition ist ein Bündnis. Ein Koalitionspartner ist so etwas wie ein Verbündeter.

Aber wie findet man den besten Partner für so ein Bündnis? Der Experte erklärt: »Den richtigen Partner findet man, indem man sich überlegt: Mit wem kann ich möglichst viel von meinen eigenen Wünschen und Zielen erreichen?«

Wenn du zum Beispiel beim Filmabend gerne einen Zeichentrickfilm sehen möchtest, verbündest du dich vielleicht mit deinem Papa. Denn du weißt: Papa findet Zeichentrickfilme toll!

Die CSU in Bayern muss nun herausfinden, mit welcher Partei sie am besten zusammenarbeiten kann. Zur Auswahl stehen zum Beispiel die Grünen. Diese Partei hat bei der Wahl die zweitmeisten Stimmen bekommen. Auf Platz drei liegen die Freien Wähler. Auch sie kämen als Partner infrage. Am Montag hieß es: Schon diese Woche soll es mit den Gesprächen losgehen.