weather-image
19°

Allofs auch in Wolfsburg auf der Bank

Wolfsburg (dpa) - Klaus Allofs wird auch bei seinem neuen Club VfL Wolfsburg auf der Bank sitzen. «Wir haben viel miteinander gesprochen und auch das geklärt. Ich sitze auf der Bank», sagte der neue sportliche Geschäftsführer des Fußball-Bundesligisten in Wolfsburg.

Neuer Job
Klaus Allofs ist jetzt der Geschäftsführer des VfL Wolfsburg. Foto: Emily Wabitsch Foto: dpa

Allofs war in dieser Woche vom Ligarivalen Werder Bremen zum Volkswagen-Club gewechselt. Auch in Bremen hatte er zuvor 13 Jahre lang an der Seite von Thomas Schaaf gesessen.

Anzeige

Neben Wolfsburgs Coach Lorenz-Günther Köstner erwartet Allofs in seinem ersten Spiel als VfL-Verantwortlicher am Sonntag bei 1899 Hoffenheim ein Erfolgserlebnis. «Ich bin gespannt, was diese Mannschaft leisten kann. Aber wenn sie mich nach meinem Gefühl fragen, dann sage ich: Das sieht gut aus», berichtete Allofs.

Köstner wird auch im Kraichgau wieder mit derselben Anfangself auflaufen, mit der bislang in jedes der bislang vier Pflichtspiele unter seiner Verantwortung gestartet war. «Es hat sich gezeigt, dass dies die stabilste Elf ist. Ohne großen Grund möchte ich da nichts ändern», sagte Köstner.