weather-image
13°

Alte G’schicht’n und Lieder der Saline Traunstein

0.0
0.0

Zum ersten Mal findet im Salettl des Aubräu eine Veranstaltung mit historischen Salinengeschichten und –liedern statt. Sepp Knott, Stadtführer und Salinenexperte, liest alte Geschichten von den kurfürstlichen Arbeitern und Holzknechten, Hans Garschhammer steuert an der Ziach Lieder und Schnaderhüpfl bei. 

Anzeige

Seit fast drei Jahren suchte Sepp Knott im Stadtarchiv und im Heimathaus nach alten Büchern und Geschichten aus der Zeit der Traunsteiner Saline, die vom Jahr 1617 bis 1912 das Stadtleben prägte. Er entdeckte bei seinen Recherchen interessante Berichte vom Salzmaier, den Salinenarbeitern und Holzknechten, aber auch Aufzeichnungen des kurfürstlichen Hof- und Kommerzienrates Johann Franz Seraph von Kohlbrenner (nach ihm ist die Franz-von-Kohlbrenner-Mittelschule benannt). All deren G’schicht’n wird Sepp Knott am Samstag, 5. März, um 20 Uhr, zum Besten geben. Hans Garschhammer umrahmt den Abend mit seiner Ziach und wird dabei auch das berühmte Traunsteiner Salzlied spielen, das der Traunsteiner Dreigesang anlässlich der Salzausstellung im Jahr 1995 komponiert hat.

Wer noch eine kulinarische „Abrundung“ der Veranstaltung möchte, der kann sich um 19 Uhr einen Traunsteiner Salzkrustenbraten mit Knödel und Krautsalat vorbestellen.

 

Eintrittskarten zu 4 Euro sind erhältlich in der Tourist-Information Traunstein, Stadtplatz 39, Tel. 0861 65-500, E-Mail: touristinfo(at)stadt-traunstein.de.