weather-image
Ausstellung von Margot Numberger im Zehentstadel auf Schloss Pertenstein

Alte Meister perfekt nachgemalt

Eine breite Palette ihrer Werke zeigt die Traunreuterin Margot Numberger noch bis Ostersonntag im Zehentstadel von Schloss Pertenstein. Die Kunstmalerin und Restauratorin stellt zum ersten Mal in ihrer Heimatstadt aus.

Margot Numberger zeigt in ihrer Ausstellung auf Schloss Pertenstein noch bis Ostersonntag ihre Werke wie das nachgemalte Bild »Der Kuss« von Gustav Klimt. (Foto: Mix)

Margot Numberger stammt ursprünglich aus Leipzig, lebt aber schon seit mehreren Jahrzehnten in Traunreut, wo sie bis 1987 bei der Firma Heidenhain arbeitete. »Ich hab eigentlich schon immer gemalt«, erzählt die Künstlerin, die seit nunmehr 28 Jahren im Kunsthistorischen Museum in Wien alte Meister abmalt. Sie machte eine Ausbildung an der Wiener Kunsthochschule und lernte gleichzeitig bei Professor Franz Leissner das Restaurieren von Gemälden.

Anzeige

Jeweils für mehrere Wochen fährt sie nach Wien und ist dort dann täglich von Vormittag bis in die späten Nachmittagsstunden im Museum anzutreffen, wo sie an ihrer Staffelei steht und eines der Bilder der dort ausgestellten großen Meister überaus exakt nachmalt. In der Ausstellung im Zehentstadel sind bekannte Werke von Rubens, Klimt, Vermeer, Dürer und Canaletto zu sehen. Diese sehen aus wie die Originale, wurden aber von Margot Numberger geschaffen.

Die Kunstmalerin ist sehr vielfältig und zeigt dies auch in der aktuellen Ausstellung. Eine Reihe von ganz persönlichen Bildern ist dort zu sehen, zu denen sie auch jeweils eine Geschichte zu erzählen weiß. Nach einem Besuch am Roten Meer beispielsweise entstand die Serie »Das Korallenriff«. Auf mehreren Bildern zeigt sie dort, was sie bei einer Fahrt mit dem Glasbodenboot im Wasser alles gesehen hat. Die bunten Fische und Korallen hat sie sehr detailgetreu dargestellt. Zwei andere Bilder entstanden, als sie einmal im Zug auf freier Strecke längere Zeit festsaß und die Aussicht aus dem Fenster auf beiden Seiten malerisch festhielt. Auch Porträts malt die Künstlerin sehr gern. In der Ausstellung sind unter anderem die beiden aktuellen Päpste zu sehen.

Die Ausstellung im Zehentstadel in Pertenstein hat noch bis Ostersonntag, 27. März, täglich geöffnet von 14 bis 18 Uhr, sonntags von 10 bis 17 Uhr. Die Künstlerin selber ist während der Öffnungszeiten anwesend und beantwortet Fragen zu ihren Werken. Pia Mix