weather-image

Altweibersommer: Sonnenwärme im September

0.0
0.0

Berlin (dpa) - Für Meteorologen ist der sogenannte Altweibersommer eine beständige Hochdruck-Wetterlage, die besonders häufig zwischen Mitte September und Anfang Oktober noch einmal warme Sonnentage bringt.


Sein Namensgeber sind aber nicht alte Frauen, sondern kleine Spinnen. Bei hohem Luftdruck weben (altdeutsch: weiben) sie Flugfäden und lassen sich zur Verbreitung ihrer Art daran durch die Luft treiben. In Bäumen bilden Tausende dieser Fäden in diesen Wochen oft ein Geflecht, das im Sonnenlicht schimmert.

Anzeige

Deutscher Wetterdienst zu Altweibersommer