Alz mit erhöhtem Wasserstand: Bootsfahrten derzeit nicht möglich

Alz mit erhöhtem Wasserstand: Bootsfahrten und Schwimmen derzeit nicht möglich
Bildtext einblenden
Foto: Symbolbild, pixabay

Nach den vergangenen Tagen ist auch der Wasserstand der Alz in die Höhe gestiegen. Dieser liegt beim Pegel Seebruck derzeit bei 155 cm (Stand: 01.September, 16 Uhr) und damit deutlich über dem regulärem Wasserstand.


Neben der teilweise starken Strömung, gerade im Streckenabschnitt zwischen Truchtlaching und Altenmarkt, kann auch Schwemmholz gefährlich werden. Außerdem ist nicht auszuschließen, dass sich das Gewässerbett umgelagert haben könnte. In der Vergangenheit waren verschiedene Einsätze der DLRG, Wasserwacht und anderer Rettungsorganisationen notwendig, nachdem bei etwas höherem Wasserstand trotzdem Bootsfahrer und Schwimmer die Alz zur Freizeitgestaltung genutzt hatten.

Das Landratsamt hat deshalb aus Sicherheitsgründen entschieden, zunächst für die Zeit bis einschließlich 10. September jeglichen Bootsverkehr auf der Alz zwischen Seebruck und Altenmarkt zu unterbinden und wird in der kommenden Woche die Lage neu bewerten.

fb/red