weather-image
15°

An Schulen auf Werbung verzichten

0.0
0.0
Einschulung
Bildtext einblenden
Manchmal verschenken Firmen etwas an Schulen. Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa Foto: dpa

Kinder haben zwar meist nur Taschengeld. Sie entscheiden aber oft mit, wofür eine Familie Geld ausgibt. Deshalb wollen manche Unternehmen auch bei Kindern bekannt werden und gut dastehen. Außerdem hoffen sie, dass die Kinder auch als Erwachsene die Produkte der Firma kaufen.


Das Problem ist: Eigentlich sollen Unternehmen, die Geld verdienen wollen, keinen Einfluss aufs Lernen ausüben. Fachleute sagen aber: Manche Firmen nutzen Tricks, um trotzdem in Schulen Werbung zu machen.

Anzeige

Zum Beispiel würden sie Lernmaterial anbieten. Das enthält etwa Informationen über Lebensmittel, doch Waren einer bestimmten Firma werden mehr gezeigt. Oder ein Schulausflug führt in eine Fabrik, wo nur die guten Seiten der Herstellung gezeigt werden. Oder beim Sportfest verschenkt eine Firma Getränke.

Am Montag forderten Fachleute nun: Die Bundesländer sollten strengere Regeln aufstellen, damit sich Werbung nicht einschleicht.