weather-image

Anderthalb Tonnen Kokain vor Panamas Küste beschlagnahmt

Panama-Stadt (dpa) - Knapp anderthalb Tonnen Kokain hat die panamaische Polizei vor der Küste des mittelamerikanischen Landes beschlagnahmt. Sie nahm zugleich vier mutmaßliche Drogenschmuggler aus Kolumbien fest. Die Männer seien in einem Schnellboot rund zwölf Seemeilen vor dem Küstenort El Porvenir in der Karibik gestoppt worden, sagte eine Sprecherin der Küstenwache. Über den Golf von Urabá zwischen Kolumbien und Panama werden große Mengen von Kokain aus den Anbaugebieten in den Anden nach Mittelamerika geschmuggelt.

Anzeige