weather-image
21°

Andreas Birnbacher hört auf

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Andreas Birnbacher wird seine Biathlon-Karriere nach der WM in Oslo beenden.

15 Jahre Biathlon-Weltcup sind genug. Jetzt will sich Andreas Birnbacher lieber um seine beiden Söhnen Luis und Moritz kümmern. »Mit einer Familie und zwei Kinder ist es nicht mehr so einfach, egoistisch sportbezogen sein Leben auszurichten. Die Familie steht jetzt für mich im Vordergrund«, sagte der 34-Jährige am Dienstag und gab sein Karriereende bekannt.


Die WM in Oslo wird seine letzte Station sein. Am Donnerstag startet er im Einzel. »Ich will es genießen und versuchen, noch mal vorne dabei zu sein.«

Anzeige

2001 debütierte »Birnei« im Weltcup, schaffte am 17. März 2011 in Oslo den ersten seiner sechs Weltcupsiege. Bei Höhepunkten wie Weltmeisterschaften oder Olympia hatte er immer Pech, entweder spielte die Gesundheit nicht mit oder der Kopf. Birnbacher, dessen größte Erfolge WM-Gold 2008 mit der Mixed-Staffel und WM-Silber 2007 im Massenstart sind, will nun ab Oktober den Diplom-Trainer machen und so dem Biathlon erhalten bleiben.

Mehr über die Biathlon-WM in Oslo lesen Sie am Mittwoch, 9. März, auf der Biathlon-Sonderseite in unserer Zeitung.