Bildtext einblenden
Sie freuen sich auf Filimon Abrahams Start bei der Crosslauf-EM (von links): Leichtathletik-Abteilungsleiter Florian Prechtl, Filimon Abraham und der Präsident des TSV Teisendorf, Gerold Lindner.

Anerkennung und gute Wünsche

Glückwünsche und ein Präsent gab es für Filimon Abraham durch seinen Heimatverein TSV Teisendorf anlässlich seiner Qualifikation für die am kommenden Wochenende in Dublin (Irland) stattfindenden Crosslauf-Europameisterschaften. Abraham ist Mitglied des fünfköpfigen Männerteams, das Deutschland bei den kontinentalen Titelkämpfen vertreten wird. Er wird dort auf der ca. 10 km langen Strecke auch auf den norwegischen Topfavoriten Jakob Ingebrigtsen treffen.


TSV-Präsident Gerry Lindner und Leichtathletik Abteilungsleiter Florian Prechtl gratulierten zu dieser großartigen Leistung und wünschten Filimon Abraham für den Wettkampf alles Gute.

Filimon Abraham kam 2014 aus Eritrea als Flüchtling zunächst in eine Wohngruppe in Teisendorf und schloss sich damals dem TSV Teisendorf an. Seither startet er für die LG Festina Rupertiwinkel. Nach einem einjährigen Startrecht 2017 für die LG Regensburg bestreitet Abraham seitdem wieder Wettkämpfe für seinen Heimatverein. Inzwischen wohnt er an seinem Arbeitsort Traunstein und besitzt seit Beginn dieses Jahres auch die deutsche Staatsbürgerschaft, die ihm die Teilnahme an der Cross-lauf-Europameisterschaft ermöglichte.

fb