weather-image

»Arbeit mehr den Menschen widmen«

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Ernst Ziegler

Traunreut. Ernst Ziegler (SPD) ist verheiratet und hat zwei Kinder. Der Personalberater ist 2. Bürgermeister, Stadtrat, SPD-Fraktionsvorsitzender und Kreisrat. Seine Hobbys sind Segeln, Radfahren, Eisstockschießen und Motorradfahren.


Warum wollen Sie Bürgermeister der Stadt Traunreut werden?

Anzeige

Das Bürgermeisteramt bietet die Möglichkeit, mein angesammeltes Wissen und meine Erfahrung aus 36 Jahren kommunalpolitischem Engagement für die Bürger meiner Stadt einzubringen.

Welches Problem in Traunreut wollen Sie als erstes angehen, wenn Sie zum Bürgermeister gewählt werden?

Ich würde meine Arbeit mehr den Menschen unserer Stadt widmen. Auch denen, die heute keine Lobby haben. Bürgernähe darf nicht auf der Vereinsebene enden; es zählen auch Einzelprobleme und Schicksale, bei denen die Bürokratie keine passende Antwort parat hat. Schwerpunkte würde ich in der Jugendarbeit, im Wohnungsbau und der Seniorenarbeit setzen.

Was gefällt Ihnen besonders an Ihrer Stadt?

Traunreut wurde nach dem Krieg durch Vertriebene gegründet und hat sich Weltoffenheit und Integrationskraft über sechs Jahrzehnte erhalten. Zugewanderte Neubürger fühlen sich ebenso wohl, wie die traditionsbewussten Bürger aus den eingemeindeten Ortsteilen.

Unsere Industriebetriebe sind mit ihren Produkten weltweit führend und bilden hier den Kern sicherer und sauberer Arbeitsplätze.

Wie würde Sie ein sehr guter Freund/Ihre Frau beschreiben?

Diese Frage sollten Sie diesem Personenkreis direkt stellen.

Welche starken Eigenschaften haben Sie? Wo liegen Ihre Schwächen?

Gesetzte Ziele verfolge ich hartnäckig, bin letztendlich aber immer kompromissbereit, um Ergebnisse zu erzielen. Über alle gegensätzlichen Meinungen in der Diskussion, ist mir persönliche Freundschaft auch mit meinen politischen Gegnern wichtig. Ich habe viele Schwächen, mit denen ich gut zurecht komme.

Wie wollen Sie damit umgehen, dass Traunreut 2014 deutlich weniger Gewerbesteuern einnimmt? Müssen geplante Projekte verschoben werden?

Wir sind verwöhnt von außerordentlich hohen Gewerbesteuereinnahmen in den letzten Jahren. Unserer Stadt geht es auch weiterhin gut. Ich vertraue hier auf die Innovationskraft und die starke Marktposition unserer Betriebe. Ich sehe keine Investitionen, die so dringend wären, dass sie nicht an schwankende Einnahmen angepasst, gegebenenfalls verschoben werden könnten. Mir ist es wichtig, dass die vorhandenen Einrichtungen für alle Bürger bezahlbar und zugänglich sind.